BlueBrixx STAR TREK USS Enterprise NX-01 REVIEW | Set 104954

BlueBrixx STAR TREK USS Enterprise NX-01 REVIEW | Set 104954 feature image

BlueBrixx STAR TREK USS Enterprise NX-01 REVIEW | Set 104954 | aus 2022 | Maßstab 1:888 | 492 Teile | 8 Teile bedruckt | Gewicht: 300 g | 117 Bauschritte | 2 Bauabschnitte | 15.0 x 13.7 x 25.9 (B x H x T) cm

Einleitung

Mit der STAR TEK Lizenz hat BlueBrixx im Jahr 2021 einen großen Fisch an Land gezogen. Seitdem ist eine ganze Masse an Sets gefolgt, hauptsächlich Schiffe und das in drei verschieden Größen bzw. Maßstäben. Mini für um die 10 Euro, Mid-Size für um die 30 und die Display Serie, wo ein Set auch über 200 Euro kosten kann. Etwas daneben stehen die Gadgets, wo Phaser und ähnliches gebaut werden können. Heute schauen wir uns die STAR TREK USS Enterprise NX-01 an. Ein Schiff in der Mid-Size Kategorie.

Kontext

Kapitän Archer und seine Besatzung steuerten die NX-01 von 2001 bis 2005 über unsere Matscheiben. Nach der STAR TREK Hochphase in den 90ern rund um TNG, DS9 und Voyager entschlossen sich die Fernsehstrategen wieder einmal in der Epoche einen Sprung zu machen.

Kapitän Archer und seine Besatzung

Dieses Mal aber nicht vorwärts, sondern zurück in das zweiundzwanzigste Jahrhundert. Also in die Anfangszeit der sternfahrenden Menschheit, noch ohne Föderation und größerem Machtanspruch. Gut möglich, dass der große Erfolg von Star Trek: First Contact hier mitgespielt hat, an dessen Handlung Star Trek: Enterprise im weiteren Sinne anschließt.

Es sollte der nächste große Wurf werden, da Voyager zum Ende nicht mehr wirklich das Publikum überzeugen konnte und die großen Erfolge von TNG und DS9 schon eine Weile zurücklagen.

Nach dem “Alles wird gut” Ende von First Contact, bot Enterprise auch einen erfrischen Kontrast. Ja, die Vulkanier haben die Menschen ins Welttraumzeitalter gehoben, aber das ist bei Weitem nicht so Bullerbü, wie man sich das nach dem Ende von First Contact hätte erhoffen können. Die Sterne unter dem wachsamen Auge der überheblichen Vulkanier zu erobern, ist nicht mit allzu großem Spaß versehen.

Ich war damals von dem Konzept sehr angetan, konnte mich aber nach dem DS9 Bombast nur schwer wieder an das STAR TREK Klein-Klein gewöhnen, welches hier analog zu den Anfängen von TNG vermittelt wurde. So habe ich es leider nie über die die erste Staffel hinausgeschafft. Ich war mit meinem Desinteresse wohl auch nicht allein. Enterprise wurde nach nur vier Staffeln wieder abgesetzt. Voyager hatte, trotz ähnlicher Erfolgsprobleme in den hinteren Staffeln, noch deutlich länger durchgehalten.

In Retrospektive hat das Star Trek Franchise leider nie wieder an die Goldene Ära mit dem Höhepunkt Mitte der Neunziger Jahre anschließen können. Insofern hat sich meine Damalige Einschätzung, dass Enterprise als Betriebsunfall einzustufen ist, leider als falsch herausgestellt. Anders als Star Wars hat mich Star Trek dann auch nie wieder einfangen können. BlueBrixx hat die Serie in der STAR TREK Reihe auch erst mit diesem Set aufgegriffen.

Verpackung

Die STAR TREK USS Enterprise NX-01 ist Xingbao typisch in einem bunten Karton verpackt mit einem innen liegenden Schieber. Warum rede ich jetzt von Xingbao? BlueBrixx ist selbst kein Klemmbaustein-Hersteller. Sie verwenden stattdessen verschiedene Konzepte: Mal kaufen sie Steine zu und verpacken diese selbst, mal werden Set-Restbestände in Asien aufgekauft und umgepackt, mal werden Sets nur um-gelabelt und unter eigener Marke vertrieben oder es werden eben eigene Designs und Konzepte komplett in Auftrag gegeben. STAR TREK Sets der Bluebrixx Pro Reihe gehören zu letzterem. BlueBrixx kümmert sich also um Produktmanagement, Design, Lizenz, Logistik und Vertrieb. Xingbao fertigt die Steine, die Anleitung und eben auch die Verpackung.

Zurück zu Letzterem. Was wir in der Verpackung vorfinden, ist die Anleitung und die Tüten der beiden Bauabschnitte. Diese sind nummeriert, allerdings muss man diese Nummern, Xingbao-typisch, mit der Lupe suchen. Ich kenne keinen anderen Hersteller, der so kleine Nummern auf die Tüten druckt. Die großen bedruckten Teile sind extra verpackt.

Anleitung

Die Anleitungen von Xingbao sind nicht meine Favoriten. Das Kontrast-reduzieren-System, um neu zu Bauendes im Bauschritt hervorzuheben, funktioniert nur mäßig. So sieht zum Beispiel bereits verbautes dark-bluish gray aus wie neu zu bauendes light-bluish gray. Das macht es fast schwieriger zu lesen und führt den Zweck der Übung etwas ad absurdum.

Auch die Farbtreue ist nicht gut. In diesem konkreten Fall ist das light-bluish gray viel zu dunkel und das pearl gold lässt sich vom dark tan kaum unterscheiden. Zum Glück gibt es nur ein Teil in letzterer Farbe.

Digitalanleitungen gibt es auch nicht. Nur wenige Anbieter im Jahr 2022 leisten sich noch den “Luxus”, dieses eigentliche Standard-Feature den Käufern noch vorenthalten zu können. Schade BlueBrixx!

Die Anleitung funktioniert aber: Die Blickwinkel stimmen und es gibt keinerlei Fehler.

Bauerfahrung und Design

Zuerst bauen wir den Ständer. Das ist das Hautthema neben dem Start der Untertassensektion im ersten Bauabschnitt. Dieser wird in SNOT (Studs Not On Top) Technik gebaut mit angenehm viel pearl gold. Richtig Freude macht hier, dass BlueBrixx das Sternenflotten Symbol an die Serie und Epoche angepasst hat. Bisher war mir das nicht aufgefallen, dass die Sternenflotten Ständer immer zur zugehörigen Epoche passen. Das nenne ich mal gelungenen Fanservice.

Als nächstes kommt die Untertasse und hier sind es vor allem die Bautechniken, die Freude machen. Bisher waren die Mid-size Modelle immer eher simpel in dieser Frage. Sie haben sich vor allem darauf konzentriert, die Optik richtig hinzubekommen. In diesem Maßstab, insbesondere mit Sternenflottenschiffen, keine einfache Aufgabe.

Die STAR TREK USS Enterprise NX-01 überrascht uns hier mit pfiffigen Bautechniken. Vor allem die kleine Technik-Konstruktion im Inneren hat mir viel Freude gemacht. Das Ergebnis ist eine sehr harmonische Untertasse. Die Drucke, die große Slopes, aber auch die goldenen Akzente werden perfekt eingesetzt, um ein stimmiges Bild zu erzeugen. Das ist das erste Mid-Size Sternenflottenschiff von BlueBrixx, wo mir auch der Deflektor gefällt.

Nette Form und ein gelungener Hauptdeflektor

Im zweiten Bauabschnitt gehen wir dann in die Antriebssektion über. Die überrascht nicht mehr ganz so, gefällt mir aber gut und bringt den runden look der NX-01 Warpgondeln gut rüber. Allerdings wirken sie vom Klemmbaustein Design her etwas grobschlächtig. Gerade die roten Spitzen hätte ich mir anderes gewünscht.

Im Ergebnis, ein optisch wirklich gelungenes Schiff. Ein paar Teile und das Bügelperlen-Werkzeug bleiben über.

Leider sitzt sie bei mir nicht so fest auf dem Ständer, wie ich das sonst so von dieser Reihe kenne. Die NX-01 lässt sich praktisch ohne Widerstand auf dem Ständer drehen. Ich bin mir nicht sicher, ob das ein Problem in den Teilen oder vielleicht doch die Konstruktion ist. Ich vermute Ersteres.

Teilequalität

Ich habe schon so oft über Xingbao Teile gesprochen, dass das wie eine kaputte Schallplatte klingen mag, aber es gehört zu einem Review einfach dazu.

Ja, schicke Anguss-Punkte sind bei Xingbao weiter Mangelware, die Klemmkraft ist immer noch durchwachsen und Mikrokratzer sind ein konstantes Ärgernis.

Alle diese Probleme sind zum Glück nie so gravierend, dass sie ein echtes Bauhinderniss wären oder die Optik zerstören. Xingbao Sets fühlen sich zusammengefasst einfach nicht so wertig an, wie etwa CaDA , Cobi , LEGO oder Funwhole .

Die NX-01 war für ein Xingbao Set aber definitiv im oberen Bereich. Bis auf die angesprochene Ständerproblematik sind mir nur die pearl gold Unterschiede bei den äußeren slopes im Vergleich zu den inneren Teilen besonders aufgefallen. Insofern kann man da nicht meckern. Die Drucke sind ebenfalls sehr ordentlich.

Einschätzung und Fazit

Für mich ist die STAR TREK USS Enterprise NX-01 das bisher schönste Set der Mid-Size Star Trek Modelle. Und das sage ich als jemand, der die Serie damals nicht wirklich mochte. Hier stimmt einfach vieles: Design, Konstruktion, Drucke und auch die Bauerfahrung.

Vom Preis-Leistungs-Verhältnis ist sie nicht optimal. Da ist die zuletzt von mir auf YouTube vorgestellte STAR TREK USS Enterprise NCC-1701-E besser aufgestellt, mit mehr Drucken und größeren Teilen bei gleichem Preis.

Grundsätzlich sind die BlueBrixx STAR TREK Mid-Size Modelle nie günstig. Fast 7 ct/Teil würde ich für eine Xingbao Set sonst nicht bezahlen wollen. Das ist 30-40% mehr als ich für angemessen halte. Aber es ist nun einmal ein Lizenz Set, mit vielen Drucken noch dazu. BlueBrixx gibt sich viel Mühe und das hat seinen Preis. In diesem Falle ist das Geld auch gut angelegt. Die STAR TREK USS Enterprise NX-01 ist eine Schönheit und hat wirklich Spaß gemacht zu bauen.

Danke fürs Lesen!